Schützt unsere Meere

Media

Schützt unsere Meere- denn auch auf sie kommt es an! 
 
Wie viele Greenpeace-Gruppen, so möchte auch die Münsinger Gruppe diese Botschaft zeigen und die Verbundenheit mit den Meeren zeigen. 
Anlass ist der am 08. Juni 2020 stattfindende World Oceans Day (WOD), dessen Ursprung bei einem Erdgipfel der Vereinten Nationen am 8. Juni 1992 liegt. Um immer wieder auf die existenzielle Wichtigkeit hinzuweisen, wird seit 2009 der Welttag der Ozeane von den Vereinten Nationen begangen
Daher möchten wir gemeinsam als Gruppe das Interesse der Politik und der Öffentlichkeit auf diesen Tag lenken.
Mit Begeisterung haben viele von uns die Fotos unserer Erde des Astronauten Alexander Gerst angesehen. 
Die Erde ist ein blauer Planet, denn rund 70 Prozent werden von Ozeanen bedeckt- und diese Ozeane sind nicht nur wunderschön und faszinierend, sondern auch überlebenswichtig – für uns alle: 
Ozeane  
  • sind wichtig für unser Überleben, sie speichern und produzieren mehr als die Hälfte unseres Sauerstoffs,
  • speichern einen erheblichen Anteil Kohlendioxid (CO2) aus der Atmosphäre, 
  • unsere Ernährungssicherheit, sie liefern Nahrung für Millionen von Menschen und 
  • für unsere Biosphäre, Ozeane machen die Erde klimatisch überhaupt erst bewohnbar.
 
Die Meere sind unsere Verbündeten im Kampf gegen die Klimakrise – sie kühlen den Planeten. 
Doch sie sind aus dem Gleichgewicht geraten. Überfischung, Versauerung, Müllstrudel unter der Wasseroberfläche sind nur einige Folgen des weltweiten Überkonsums.
 
Nutzen wir gemeinsam/jeder für sich diesen Tag und setzen viele Zeichen für eine besseren und weltweiten Schutz der Meere und senden diese an die Politik. 
Wie machen wir das in diesen Zeiten mit Coronna? 
Fensterbild, Banner am Fenster, am Balkongeländer oder sonst wo gut sichtbar aufhängen. 
Foto davon machen und Euren Wunsch zum weltweiten Schutz der Meere an die Politik per Email, Facebook, Online oder Brief senden.
Wir helfen Euch dabei mit einem Ausmalbild dass Ihr hier herunterladen könnt. 
Ganz einfach im A4 Format ausdrucken und danach farbig ausmalen. Dieses mit einer persönlichen Botschaft versehen, an Greenpeace schicken und/oder in den sozialen Medien posten und /oder die Botschaft an das BMU, namentlich die Umweltministerin Svenja Schulze senden! Darin die Bundesumweltministerin aufforden, nicht locker zu lassen im Bemühen um einen starken UN Hochseeschutzvertrag!

Publikationen

Weiterführende Links

UN Resolution zum 8.Juni
Petition zum Hochseeschutzabkommen
Report Meeresschutzgebiete
von Pol zu Pol