Grund zur Geburtstagsfeier?

Media

Genau vor einem Jahr wurde von den großem Supermarktketten die Haltungskennzeichnung für Frischfleisch eingeführt.
Ein großer Erfolg unserer Kampagne und vieler sich engagierender Menschen innerhalb Grenpeace und auch mit uns zusammen.
Laut einer Umfrage von Greenpeace ist es 80 Prozent der deutschen Verbraucher*innen wichtig zu erkennen, ob das Fleisch aus artgerechter Haltung kommt.
Die schlechte Nachricht: 64 Prozent sagten, dass sie die Haltungsformen gar nicht genau kennen. Wir erklären deshalb in unserem neuen Video anhand von Piggle, was sich hinter den Ziffern 1, 2, 3 und 4 verbirgt und warum man Fleisch aus Haltungsformen 1 und 2 meiden sollte. Leider stammt nämlich durchschnittlich nahezu 90 Prozent des Frischfleischs aus tierschutzwidriger Haltung. Wer überhaupt Fleisch kaufen möchte, greift besser zu Fleisch aus den Haltungsformen 3 und 4. Doch grundsätzlich gilt: eine pflanzliche Ernährung hilft den Tieren und unserem Planeten am meisten.

Hier nun zum Erklärungsvideo

Weiterführende Links

Ranking Abfrage Billigfleisch 01/2020
Haltungskennzeichnung und Tierschutzlabel in Deutschland: Anforderungen und Entwicklungsperspektive 05/2018